Neuigkeiten

30.03.2011

Kondolenzschreiben nach Japan


Anlässlich des schweren Erdbebens und des Tsunamis in Japan vom 11. März hat S. E. Ayang Rinpoche ein Beileidsschreiben an den japanischen Premierminister und das japanische Volk geschickt.

Ayang Rinpoche schreibt, dass er gemeinsam mit anderen Rinpoches, Khenpos und Mönchen bereits spezielle Gebete für die Opfer der Tragödie abgehalten hat. Darüber hinaus kündigt er an, dass die Gebete des Guru Rinpoche Drubchen, einer jährlich statffindenden intensiven buddhistischen Praxis, dieses Jahr dem japanischen Volk gewidmet werden sollen.

Brief im Volltext (JPG)

 


Vorherige Seite: Tibet
Nächste Seite: Projekte