Neuigkeiten

21.10.2014

Spenden für das lange Leben von S.E. Ayang Rinpoche


Wir befinden uns im Jahr des Pferdes und S.E. Ayang Rinpoche, im Jahr des Pferdes geboren, wurde vorausgesagt, er werde auf Schwierigkeiten stoßen. Dies erwies sich in der Tat als wahr, denn Rinpoches Gesundheit ist stark beeinträchtigt. Die konsultierten Ärzte waren nicht imstande, seine Krankheit zu diagnostizieren und so wurden Medikamente verordnet, die nicht gut für ihn waren. Als Folge davon ist seine Lunge angegriffen.


Glücklicherweise stellte ein bekannter Arzt vor einigen Monaten die richtige Diagnose und verschrieb die für Rinpoche erforderliche Medizin.

Für ein langes Leben von S.E. Ayang Rinpoche und um seine Hindernisse zu überwinden, wies Seine Heiligkeit, der 17. Karmapa Ogyen Trinley Dorje uns an, 1.600.000 mal das Tara-Gebet und 300.000 mal die Guru Rinpoche Tsog Opferungsgebete zu sprechen. Dies sind immense Gebete und um sie so schnell wie möglich zu vervollständigen, erfordert es vom Kloster beträchtliche Ressourcen.
Aus diesem Grund appellieren wir an alle Schüler von S.E. Ayang Rinpoche zu dieser dringenden Aktivität beizutragen.

Bitte schickt Spenden an:

Empfänger:
Drikung Charitable Society, Kagyudpa Monastic Institute
P.O.Bylakuppe 571104, Mysore Distt, Karnataka State, India

Kontoverbindung:
Syndicate Bank, B M ROAD, P.O.BYLAKUPPE 571104
MYSORE DISTT, PERIYAPATNA TALUK, KARNATAKA, INDIA
Kontonummer: 17082200011214, Swift Code: SYNBINBB118

Diejenigen, die ein absetzbare Spendenbescheinigung erhalten und die Überweisungskosten sparen möchten, können das Geld auch auf das Konto der Amitabha Stiftung überweisen:

GLS Bank Bochum
IBAN: DE50 4306 0967 4027 1462 02
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Spende Ayang Rinpoche Kloster Bylakuppe

Auch wenn man keine Möglichkeit hat, sich an den Kosten für die sehr große Anzahl an Gebeten zu beteiligen, die in den Klöstern durchgeführt werden, kann man zur Gesundheit von S.E. Ayang Rinpoche beitragen, in dem man das Sieben Zeilen Gebet an Guru Rinpoche oder das Mantra der Weißen Tara OM TARE TUTTARE TURE MAMA ARJUR GJANA PUNJE PUSH TING KURU SOHA so häufig wie möglich rezitiert und das Verdienst dem langen Leben von S.E. Ayang Rinpoche widmet.

Übersetzung von Dr. Marlene Müller und Christian Licht


Vorherige Seite: Tibet
Nächste Seite: Projekte