Die Amitabha Stiftung

Die Arbeit der Amitabha-Stiftung dient der Völkerverständigung, der Förderung und dem Erhalt der tibetischen Kultur sowie humanitärer Zwecke.

Seine Eminenz Ayang Rinpoche gründete die Stiftung 1997. Unter seiner Schirmherrschaft bemühen wir uns seitdem kontinuierlich, den Fortbestand der tibetischen Kultur zu sichern. Wir fördern konkrete Projekte, die buddhistischen Mönchen und Nonnen im Exil sowie tibetischen Flüchtlingen eine Ausbildung, einen Arbeitsplatz und die Praxis ihrer traditionellen Religion ermöglichen.

Die Amitabha-Stiftung unterstützt die Drikung Charitable Society in der tibetischen Flüchtlingssiedlung von Bylakuppe (Südindien) und den Aufbau eines Meditationszentrums in Bodhgaya (Nordindien). In Nepal ensteht mit unserer Hilfe ein Retreat-Zentrum für Praktizierende des Buddhismus aus Ost und West.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns über jede Form der Unterstützung.



Nächste Seite: Unsere Motivation